Startseite | Stand: November 2018

Das Auditorium lernt über die Zange... Wissenschaftliche Sitzung am 21.November mit Vorstellung der Perinataldaten 2017 und Ausführungen über die vaginal-operative Geburtshilfe

Am letzten Mittwoch, den 21.11. füllte sich der Saal des Kaiserin-Friedrich-Hauses bis auf den letzten Platz, so dass wir mit über 180 Teilnehmern auf die publikumsreichste wissenschaftliche Sitzung der letzten 20 Jahre zurückblicken.

In eloquenter Moderation durch den Vorsitzenden der GGG-B, Herrn Professor Henrich und unter der wissenschaftlichen Leitung von Herrn Professor David, dem unserer besonderer Dank für die besonders gelungene Veranstaltung gilt, wurden in Zusammenarbeit mit dem Qualitätsbüro Berlin (QBB), vertreten durch Frau Ziegert, die Perinatal- und Neonatalerhebungen des Vorjahres präsentiert.

Der zweite Teil der Sitzung widmete sich dem vaginal-operativen Geburtsmodus. Nach einer kurzweiligen historischen Einführung durch Herrn Professor David („Keine Bange, wir holen eine Zange“), folgte die Darstellung des aktuellen Standes des zunehmend seltener gewählten Geburtsmodus durch Herrn Professor Abou-Dakn.

Durch anschauliche Lehrvideos und Darstellung des neuen Simulations-Lehrzentrums der Charité, konnte Herr Dr. Hinkson das Publikum für neue Bestrebungen zur besseren Ausbildung in der vaginal-operativen Geburtshilfe motivieren.

Befürchtungen, dass eine vaginal-operative Geburt bei korrekter Indikation ein untragbares Trauma für Mutter oder Kind darstellen würden, wurden durch Frau Professorin Schwarz (Hebammenwissenschaften) und Herrn Privatdozent Jochum (Pädiatrie) entkräftet. Die Take-Home-Message für das aufmerksame Publikum: Mit entsprechender Ausbildung und Zusammenarbeit im geburtshilflichen Team sowie korrekter Indikation und Kommunikation mit der Patientin stellt die vaginal-operative Geburt einen sicheren Geburtsmodus für Mutter und Kind dar und kann unnötige Kaiserschnitte und Geburtskomplikationen verhindern.


 

Besucher: 404991
Letzte Änderung: 01.12.2018



Impressum | Datenschutzerklärung